Besslers Lesetüte


Leseförderung in der Grundschule:
die Aktion LESETÜTE

Bild nicht gefunden

Lesetüten von Wormser Schülern gestaltet


Jedes Kind erhält zur Einschulung eine fantasievoll bemalte und farbenfrohe Lesetüte.

Darin enthalten ist ein Erstlesebuch, ein an die Eltern gerichtetes Begleitschreiben zum Thema Lesen im Grundschulalter, sowie einen Stundenplan und und ein Gimmick.

Die Aktion Lesetüte ist eine Initiative der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und wird in Kooperation mit den Verlagen Arena und Oetinger und dem örtlichen Buchhandel, in Worms sind wir es, durchgeführt.

Das bundesweite Projekt wurde 2011 gestartet und wird seitdem erfolgreich mit Grundschulen durchgeführt. Seit 2012 sind wir dabei.

Bild nicht gefunden

Die Aktion Lesetüte möchte bereits bei den Schulanfängern die Lust am Lesen wecken


und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen. Kinder sollen möglichst von Anfang an erfahren, dass der Umgang mit Büchern etwas Wertvolles ist und dass Bücher über die Wissensvermittlung hinaus spannend und lustig sind und neugierig machen.

Jede Lesetüte ist ein Einzelstück und wird von den Kindern der ersten Klassen im Unterricht mit viel Liebe individuell gestaltet.

Sie beschäftigen sich auf diese Art ebenfalls mit dem Thema Lesen und setzen das Gelesene in Bilder um, wenn sie zum Beispiel Figuren aus ihnen bekannten Büchern auf die Lesetüte malen.

Es sind 'richtig kleine Schätze', die wir in einer Schatztruhe in die Schulen bringen.

Das geht natürlich nur mit unserem 1961er VW-Bulli.

Bild nicht gefunden

Die Aktion hat zudem eine soziale Funktion. 


Die „großen” Kinder der zweiten Klasse überreichen den Erstklässlern ein Geschenk. Das stärkt die Bindung und die neuen Schüler fühlen sich dadurch willkommen.

Bild nicht gefunden

Bild nicht gefunden

Verteilt haben wir die Tüten in diesen Schulen:


Diesterweg-Schule, Leiselheim-Pfiffligheim,

Dalbergschule, Herrnsheim,

Grundschule Wiesoppenheim,

Westend-Grundschule, Worms,

Paternus-Schule, Pfeddersheim,

Ernst-Ludwig-Schule, Worms,

Klausenbergschule, Abenheim,

Kerschensteiner-Schule, Horchheim,

Staudinger-Schule, Worms

Karmeliter Grundschule, Worms

Wiesengrundschule, Heppenheim.

 

Es hat uns, den Lehrerinnen und Lehrern und natürlich den vielen Schulkindern viel Spaß gemacht.

Und die Presse hat immer darüber berichtet: am 24.09.2015 in der WORMSER ZEITUNG, am 16.09.2016 in der WORMSER ZEITUNG, am 1.09.2017 in der WORMSER ZEITUNG,  in der WORMSER ZEITUNG am 4.09.2018 sowie am 5.09.2018 im Nibelungen-Kurier. Auch 2018 und 2019 wurde über diese erfolgreiche Aktion berichtet. Am 4.09.2018 in der WORMSER ZEITUNG und am 27.08.2019 in der WORMSER ZEITUNG.

Wir bedanken uns hierfür.

Auch im September 2020 waren wir wieder unterwegs. Es haben sich wieder einige Schulen an der Aktion beteiligt. Die Übergabe der gefüllten Lesetüten an die Erstklässler erfolgte natürlich nach den Abstandsregeln, die uns das Corona-Virus auferlegt hat.

Vielen Dank.